DENKDIFFERENT SETZT KAMPAGNE FÜR BADEN-WÜRTTEMBERG UM

Der Landtag in BW initiiert eine Kampagne zur Stärkung der natürlichen Geburt
In einem bisher einmaligen, breiten Zusammenschluss relevanter Akteure in Baden-Württemberg wurde die Informationskampagne zur Stärkung der natürlichen Geburt gestartet. DENKdifferent überzeugte die Jury und setzte sich im Pitch um die Erstellung der Kampagne durch.

Die Kampagne zur Stärkung der natürlichen Geburt möchte der Darstellung des natürlichen Geburtsvorgangs als Krankheit entgegenwirken. Sie setzt an zwei Ebenen an. Zum einen richtet sie sich mit der Homepage www.natuerlichegeburt-bw.de, Flyern und Plakaten an werdende Eltern. Gefördert wird das Verständnis der Geburt als natürlichen Vorgang durch Beratung und Aufklärung von werdenden Müttern. Somit soll die persönliche Entscheidungsfähigkeit der werdenden Mutter gestärkt werden. Zum anderen möchte die Kampagne die Zusammenarbeit von Frauenärztinnen und Frauenärzten, Krankenhäusern und Hebammen verbessern. Zum Ausbau gegenseitiger Akzeptanz und einer engen Kooperation sollen Regionalkonferenzen der Berufsverbände stattfinden.

Die Auftaktveranstaltung zur Kampagne am 28. März 2014 wurde feierlich von Katrin Altpeter MdL, Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren eröffnet (siehe Foto).